Stimme und Bedürfnisse

Stimme und Bedürfnisse

Die Symbiose von Stimme und Bedürfnissen

Bist Du Dir Deiner Bedürfnisse bewusst? In meinem ersten Blog hast Du zum einen erfahren, wie Dein Stimme als Team mit Deiner Persönlichkeit wirkt. Zum anderen wie Du beides positiv für Dich in Deiner Kommunikation nutzen kannst. Deine internen Bedrüfnisse und deren Befriedigung haben ebenfalls großen Einfluss auf den Klang Deiner Stimme. Wie die Symbiose zwischen Stimme und Bedürfnissen funktioniert, möchte ich Dir in diesem Beitrag näher erläutern.

Arten von Bedürfnissen

Es gibt verschiedene Arten von Bedürfnissen. Neben den Grundbedürfnissen, wie beispielsweise sauberes Wasser, Nahrung, Schlaf, Geborgenheit und Partnerschaft, gibt es noch weitere Bedürfnisse. Diese stellen Die Luxusbedürfnisse und Existenzbedürfnisse dar. Des Weiteren besitzen wir psychische Bedürfnisse, wie zum Beispiel das Bedürfnis nach Anerkennung, Sicherheit und Selbstbestimmung. Es sind jedoch in der Regel nur Letztere, die bei Missachtung, die eigene Lebenswelt so durcheinander bringen können, sodass sich dies im Stimmklang wiederspiegelt.

Deine Bedürfnisse

Jeder Mensch hat Bedürfnisse, sowohl im beruflichen als auch im privaten Kontext. Bewusst oder unbewusst, sie sind täglich präsent. Zudem können Bedürfnisse je nach Lebenssituation variieren und ihre Priorität ändern. Die Bedürfnisse sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Wenn Deine Bedürfnisse nicht ausreichen befriedigt werden, entsteht häufig eine innere Unruhe. Du wirst unzufrieden und Deine Emotionen fahren u.U. mit Dir Achterbahn. Dies verrät auch Deine Stimme.

Unbefriedigte Bedürfnisse und Deine Stimme

Wenn Deine Bedürfnisse nicht gestillt werden, kann dies Deinen Stimmklang negativ beeinflussen. Des Weiteren erzeugt fehlende Bedürfnisbefriedigung bei Dir – häufig unbewusst- einen Mangel. Irgendwas stimmt mit Deiner Lebenswelt nicht. Deine Stimme zeigt nun Auffälligkeiten, wie Heiserkeit, minder Belastbarkeit oder Brüchigkeit. Manchmal kann dieser unbefriedigte Zustand auch ein Kloßgefühl im Hals auslösen, sodass Dir buchstäblich die Worte im Hals stecken bleiben. Deine Stimme fühlt sich außerdem komisch und ungewohnt an. Dies kannst Du ändern.

Befriedigte Bedürfnisse als positive Verstärker für Deine Stimme

Wenn Du Dir eine Bewusstheit über Deine Bedürfnisse schaffen kannst, können diese befriedigt werden. Erkennst Du Bedürfnisse die bereits befriedigt werden, kann Dir dies eine positive Energie für Deine Lebenswelt geben. Dadurch wirst Du Dich sofort besser fühlen. Findest Du Bedürfnisse, die Dir noch in ihrer Umsetzung fehlen, kannst Du diese nach Wichtigkeit sortieren. Zudem kannst Du Dir überlegen, wie Du deren Erfüllung erreichen kannst. Dies gelingt Dir, nicht unbedingt sofort, aber nach einiger Zeit, wird diese Bedürfnislücke gefüllt. Mit jedem erfüllten Bedürfnis, wird Deine Lebenswelt wieder geordnet. Sie ist wieder im Einklang mit Dir. Mit dieser positiven Grundstimmung, kann Deine Stimme wieder in voller Brillanz klingen.

Jetzt bist Du dran

Hast Du Dir schon einmal aktiv Gedanken über Deine Bedürfnisse gemacht? In wieweit kommst Du ihnen in Deinem Leben nach? Wo fehlt Dir die Erfüllung Deiner Bedürfnisse? Wenn Du aktiv an Deinen Bedürfnissen und an Deiner Stimme arbeiten möchtest, lade ich Dich herzlich zu meinen Coachings ein.

.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.